Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Müllsammler finden Babyleiche in einer Plastiktüte
Nachrichten Niedersachsen Müllsammler finden Babyleiche in einer Plastiktüte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 04.03.2017
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Streifenwagens zu sehen. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Knesebeck

Müllsammler haben in Niedersachsen die Leiche eines männlichen Säuglings gefunden. Im Rahmen einer groß angelegten Müllsammelaktion entdeckten sie auf einem Komposthaufen unweit der Kreisstraße 29 eine Plastiktüte in der sich das tote Baby befand. Das teilte die Polizeiinspektion Gifhorn am Samstag mit. Der Fundort liege in Knesebeck im Landkreis Gifhorn. Der Leichnam wurde in die rechtsmedizinische Abteilung der Medizinischen Hochschule Hannover gebracht, wo die Obduktion noch am Abend begann. Von ihrem Ergebnis erhoffen sich die Ermittler unter anderem Hinweise zum Todeszeitpunkt und zur Todesursache.

Hinweise auf die Eltern des Kindes gebe es ebenfalls nicht, unklar sei auch, wer das Kind abgelegt habe, teilte die Polizei mit. Ein 72-Jähriger habe die Leiche zusammen mit anderen entdeckt. Die Polizei sperrte den Fundort daraufhin weiträumig ab, sicherte Spuren und befragte Zeugen.

dpa

Die Jungen Liberalen in Niedersachsen haben ihren Landesvorsitzenden Lars Alt im Amt bestätigt. Bei der turnusgemäßen Wahl des Landesvorstands erhielt der 25-Jährige 95 Prozent der Stimmen, wie die Jugendorganisation am Samstag in Alfeld (Leine) mitteilte.

04.03.2017

Ein kopfüber in einem Fleet in Bremen gelandetes Auto hat ein Großaufgebot der Feuerwehr auf den Plan gerufen. Es habe nicht ausgeschlossen werden können, dass sich noch Menschen in dem Wagen befanden, teilte die Polizei am Samstag mit.

04.03.2017

Ein 47 Jahre alter Mann, der eine Apotheke in Hannover mehrfach überfallen haben soll, ist den Ermittlern ins Netz gegangen. Der Mann sei am Freitagabend festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

04.03.2017