Navigation:
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Streifenwagens zu sehen.

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Streifenwagens zu sehen. © Jens Büttner/Archiv

Notfälle

Müllsammler finden Babyleiche in einer Plastiktüte

Eine Babyleiche in einer Plastiktüte auf einem Komposthufen in Niedersachsen gibt viele Rätsel auf. Von der Obduktion des Säuglings erhofft sich die Polizei Antworten.

Knesebeck. Müllsammler haben in Niedersachsen die Leiche eines männlichen Säuglings gefunden. Im Rahmen einer groß angelegten Müllsammelaktion entdeckten sie auf einem Komposthaufen unweit der Kreisstraße 29 eine Plastiktüte in der sich das tote Baby befand. Das teilte die Polizeiinspektion Gifhorn am Samstag mit. Der Fundort liege in Knesebeck im Landkreis Gifhorn. Der Leichnam wurde in die rechtsmedizinische Abteilung der Medizinischen Hochschule Hannover gebracht, wo die Obduktion noch am Abend begann. Von ihrem Ergebnis erhoffen sich die Ermittler unter anderem Hinweise zum Todeszeitpunkt und zur Todesursache.

Hinweise auf die Eltern des Kindes gebe es ebenfalls nicht, unklar sei auch, wer das Kind abgelegt habe, teilte die Polizei mit. Ein 72-Jähriger habe die Leiche zusammen mit anderen entdeckt. Die Polizei sperrte den Fundort daraufhin weiträumig ab, sicherte Spuren und befragte Zeugen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie