Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mordurteil gegen Ex-Pfleger Niels H. ist rechtskräftig
Nachrichten Niedersachsen Mordurteil gegen Ex-Pfleger Niels H. ist rechtskräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 09.03.2015
Oldenburg

Die Richter hatten den 38-Jährigen Ende Februar wegen zweifachen Mordes, zweifachen Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung an Patienten des Klinikums Delmenhorst verurteilt. Sie sahen auch eine besondere Schwere der Schuld. Damit ist ausgeschlossen, dass der Mann nach 15 Jahren vorzeitig auf Bewährung aus der Haft kommen kann.

Vor Gericht hatte Niels H. 90 Taten gestanden. Bis zu 30 Patienten sollen gestorben sein. Die Polizei überprüft sogar mehr als 200 Verdachtsfälle. Verurteilen konnten ihn die Oldenburger Richter nur wegen der fünf angeklagten Fälle. Deshalb gilt es als wahrscheinlich, dass es zu einem weiteren Prozess kommt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Respekt vor den heimgekehrten deutschen Soldaten: Niedersachsens Ministerpräsident Weil begrüßt 80 Soldaten nach Auslandseinsätzen. Ein Oberleutnant erinnert sich: Seine schlimmste Erfahrung hat nichts mit Krieg zu tun.

09.03.2015

Ein 21-Jähriger hat in Hannover mit einer Schreckschusswaffe auf einen Linienbus gezielt und mehrfach gefeuert. Der 34 Jahre alte Fahrer des mit mehreren Fahrgästen besetzten Busses sah den Schützen in der Nacht zum Montag, als er auf die Straße lief, auf den Bus zielte und schoss.

09.03.2015

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental wertet das Online-Experiment bei seiner diesjährigen Bilanzvorlage als Erfolg. Conti hatte seine Jahreszahlen am vergangenen Donnerstag als erster Dax-Konzern ausschließlich virtuell per Webcast über das Netz vorgestellt und auf ein persönliches Treffen verzichtet.

09.03.2015