Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Moped-Führerschein ab 15? Niedersachsen sagt nein
Nachrichten Niedersachsen Moped-Führerschein ab 15? Niedersachsen sagt nein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 09.07.2010
Moped mit 15 Jahren - dagegen regt sich im Land Niedersachsen Widerstand.

Hannover. „Eine Verordnung, die die Herabsetzung des Alters für den Mopedführerschein auf 15 Jahre beinhaltet, wird im Bundesrat unsere Zustimmung nicht finden“, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums am Freitag in Hannover. Der Verkehrsauschuss des Bundestages hatte sich am Mittwoch mit den Stimmen der schwarz-gelben Mehrheit für eine Senkung des Mindestalters für den Mopedführerschein ausgesprochen.

Der niedersächsische Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) stehe dem Mopedführerschein für 15-Jährige sehr kritisch gegenüber, sagte dessen Sprecher weiter. Ein solcher Führerschein sei der Verkehrsicherheit nicht förderlich. Eine ähnliche Herabsetzung des Führerscheinalters habe in Österreich zur Vervierfachung der Unfallzahlen in der entsprechenden Altersgruppe geführt. Nach Angaben des Sprechers ist für die Herabsetzung des Führerscheinalters eine Verordnung des Bundesverkehrsministeriums notwendig, der die Länder im Bundesrat zustimmen müssen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwarz-Gelb droht am Freitag eine Niederlage im Bundesrat: Die geplante Bafög-Erhöhung und das angestrebte Stipendienprogramm für Studenten stehen auf der Kippe. Auch Niedersachsen will die Pläne der Bundesregierung stoppen.

08.07.2010

In Niedersachsen gibt es offenbar erheblichen Nachholbedarf, um Bildungschancen junger Migranten zu verbessern. Zu dieser Einschätzung gelangt der Integrationsbericht, den Maria Böhmer (CDU), Bundesbeauftragte für Migrationsfragen, in Berlin vorgestellt hat.

08.07.2010

Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten für Polizisten in Niedersachsen sollen gerechter werden. Ein neues Konzept sieht vor, dass die Polizeidirektionen über ein Viertel der Stellen für Hauptkommissare eigenständig entscheiden können.

08.07.2010