Navigation:
Verdi-Logo.

Verdi-Logo. © Patrick Seeger/Archiv

Gesundheit

Ministerkonferenz: Verdi fordert mehr Pflegepersonal

Mit Trommeln und Pfeifen hat die Gewerkschaft Verdi vor Beginn der zweitägigen Gesundheitsministerkonferenz in Bremen für mehr Personal in Krankenhäusern und Altenheimen demonstriert.

Bremen. An einem Protestzug nahmen am Mittwoch in Bremen laut Veranstalter rund 300 Menschen teil. Am Nachmittag sollten den Ministern über 200 000 Unterschriften aus dem gesamten Bundesgebiet übergeben werden. Zur Konferenz wurde auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erwartet.

Für die Krankenhäuser forderte Verdi in einem Sofortprogramm 20 000 zusätzliche Vollzeitstellen für Pflegefachkräfte. Gute Pflege und gute Versorgung gehe nur mit ausreichendem Personal, hieß es. Bei der Altenpflege müsse es dringend bundeseinheitliche Personalschlüssel geben. Für den Übergang sei es in stationären Einrichtungen notwendig, dass eine Pflegekraft für zwei Bewohner zuständig sei.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz wies auf die besondere Lage Demenzkranker in Krankenhäusern hin. "Für dementiell Erkrankte gilt das Krankenhaus als gefährlicher Ort. Ihre Demenz wird oft nicht erkannt oder berücksichtigt", kritisierte Stiftungsvorstand Eugen Brysch. Es fehle an speziell geschultem Personal, das Demenzkranke in der Klinik dauerhaft betreue.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie