Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ministerium: Keine Probleme trotz Streusalz-Knappheit
Nachrichten Niedersachsen Ministerium: Keine Probleme trotz Streusalz-Knappheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 06.01.2010
Die Salzhalle des Winterdienstes von aha. Quelle: Petrow
Anzeige

„Alle Autobahnen sind frei, auch alle Spuren sind frei.“ Die beiden Salz-Lieferanten des Landes, Esco und Nordsalz, versorgten die Autobahnmeistereien weiterhin. „Wo unsere Lieferanten ihre Quellen haben - Marokko ist da vom Unternehmen genannt worden - ist uns nicht bekannt“, sagte der Sprecher dazu.    

 Der verstärkte Einsatz von Streusalz ist laut Umweltministerium unbedenklich. Es sei ökologisch unproblematisch, „wenn für ein paar Tage im Jahr Salz gestreut wird“, sagte eine Sprecherin von Minister Hans-Heinrich Sander (FDP). Einige Kommunen wie etwa die Stadt Hannover streuen nur im Extremfall mit Salz, weil sie den Einsatz als schädlich erachten. „Das ist den Kommunen überlassen, wie sie damit umgehen“, sagte die Sprecherin. Am Dienstag hatte Hannover das Streusalzverbot aufgehoben. lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Positiver Trend: Das Landeskriminalamt gab am Mittwoch bekannt, dass es im vergangenen Jahr deutlich weniger Drogentoten in Niedersachsen gegeben hat.

06.01.2010

Im Streit um den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr hat Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) die EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann für ihre Aussagen kritisiert.

06.01.2010

Keine heimlichen Videoaufnahmen von Versammlungen, aber die Bannmeile soll bleiben: Das Niedersächsische Versammlungsgesetz steht kurz vor der Verabschiedung.

Karl Doeleke 05.01.2010
Anzeige