Navigation:
Landwirtschaftsminister Christian Meyer.

Landwirtschaftsminister Christian Meyer. © Holger Hollemann/Archiv

Agrar

Minister Meyer: Halbe Million gesunde Küken getötet

Im Zuge der Vogelgrippe sollen in den Landkreisen Cloppenburg und Oldenburg 560 000 gesunde Küken getötet worden sein. "Wegen Verdachts des Vorliegens einer Straftat soll das jetzt die Staatsanwaltschaft bewerten", sagte Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag).

Osnabrück. Die beiden Landkreise seien angewiesen werden, die entsprechenden Vorgänge an eine Ermittlungsbehörde abzugeben. Die Kreisbehörden hatten die Fälle laut Zeitung geprüft und für rechtens befunden. "Wir teilen diese Einschätzung fachlich aber nicht", sagte Meyer.

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe im vergangenen Jahr sollen die Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen getötet worden sein. Die Auslieferung der Tiere ins Ausland war wegen Exportbeschränkungen nicht möglich. Nach Angaben des Ministers wurde ein Großteil der Küken vergast, ein kleiner Teil starb in einem Hochgeschwindigkeitsschredder.

"Der Einsatz solcher Maschinen ist in Niedersachsen definitiv nicht erlaubt", sagte Meyer. Nach Ansicht des Ministeriums hätten die Bruteier unmittelbar nach Bekanntwerden der Verwertungsprobleme aus den Brutschränken genommen werden müssen, damit die Tiere gar nicht erst schlüpfen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
In Polen wurden Daten von Straftätern öffentlich ins Internet gestellt. Auch ein Modell für Deutschland?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie