Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Minister Meyer: Halbe Million gesunde Küken getötet
Nachrichten Niedersachsen Minister Meyer: Halbe Million gesunde Küken getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 30.03.2017
Landwirtschaftsminister Christian Meyer. Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Osnabrück

Die beiden Landkreise seien angewiesen werden, die entsprechenden Vorgänge an eine Ermittlungsbehörde abzugeben. Die Kreisbehörden hatten die Fälle laut Zeitung geprüft und für rechtens befunden. "Wir teilen diese Einschätzung fachlich aber nicht", sagte Meyer.

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe im vergangenen Jahr sollen die Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen getötet worden sein. Die Auslieferung der Tiere ins Ausland war wegen Exportbeschränkungen nicht möglich. Nach Angaben des Ministers wurde ein Großteil der Küken vergast, ein kleiner Teil starb in einem Hochgeschwindigkeitsschredder.

"Der Einsatz solcher Maschinen ist in Niedersachsen definitiv nicht erlaubt", sagte Meyer. Nach Ansicht des Ministeriums hätten die Bruteier unmittelbar nach Bekanntwerden der Verwertungsprobleme aus den Brutschränken genommen werden müssen, damit die Tiere gar nicht erst schlüpfen.

dpa

Abschied vom "Halunder Jet": Der Katamaran startet am Samstag in seine letzte Saison auf der Strecke von Hamburg nach Helgoland - ein größerer Nachfolger wird ab Frühjahr 2018 im Einsatz sein.

30.03.2017

Bäuerliche Familienbetriebe sollen nach dem Willen Bayerns mehr finanzielle Unterstützung erhalten. "Wir brauchen eine viel stärkere Umverteilung der Agrarzahlungen zugunsten kleinerer und mittlerer Betriebe", sagte Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) der Deutschen Presse-Agentur in München.

30.03.2017

Nach einem Feuer in einem Flüchtlingsheim in Hildesheim ist eine Etage zunächst unbewohnbar. Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, brach der Brand am Abend in der Küche des Gebäudes, in dem etwa 20 Menschen leben, aus.

30.03.2017
Anzeige