Navigation:
Kriminalität

Metallboxen für 200 000 Euro und Festspielbühne verschwunden

Kriminelle Geschäfte mit Metall boomen: In Hann.Münden hat ein Mitarbeiter aus seiner eigenen Firma seit 2011 rund 3400 große Metallgitterboxen verschwinden lassen und unter der Hand verkauft.

Hann.Münden. Der 45-Jährige habe dafür von einem Unternehmen im Raum Köln rund 200 000 Euro kassiert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die jeweils rund einen Kubikmeter großen Boxen habe der Mann nach und nach von einer Spedition abholen lassen.

Auch die Gandersheimer Domfestspiele beklagen Metallklau. Unbekannte haben Teile der Festspielbühne gestohlen, die den Winter über in einer Scheune gelagert war. Wie die Polizei am Dienstag weiter berichtete, waren Metalldiebe auch in Osterode aktiv. Dort demontierten sie von der Schlosskirche unter anderem ein Regenfallrohr aus Kupfer. Und in mehreren Dörfern im Kreis Hildesheim erbeuteten Metalldiebe am frühen Dienstagmorgen insgesamt 41 Deckel um Wert von zusammen rund 8000 Euro. Bereits in der vergangenen Woche waren im Kreisgebiet mehr als 30 Gullydeckel verschwunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie