Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mehr als 140 Millionen aus Berlin für Ausbau der A1
Nachrichten Niedersachsen Mehr als 140 Millionen aus Berlin für Ausbau der A1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 21.09.2016
Berlin

Dabei geht es um den gut 19 Kilometer langen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Neuenkirchen-Vörden. Rund 45 Millionen sind dabei für die eigentlichen Baumaßnahmen vorgesehen, die restlichen 98 Millionen sollen in die Erhaltung fließen.

Als wichtige Handelsroute zwischen dem Norden und Süden Europas komme der A1 eine besondere Bedeutung zu. Mit rund 750 Kilometern sei sie eine der längsten länderübergreifenden Nord-Süd-Magistralen Deutschlands. Die von vielen Lastern genutzte Strecke sei auch für den Tourismus an Nord- und Ostsee wichtig. Sie beginnt bei Puttgarden auf der Insel Fehmarn und endet im Saarland. Insgesamt gab das Ministerium am Mittwoch laut Pressemitteilung rund 2,1 Milliarden Euro für Straßenbauprojekte in zehn Bundesländern frei.

dpa

Die IG Metall Küste hat die Luft- und Raumfahrtindustrie in Norddeutschland zu verstärkten Anstrengungen bei der Ausbildung aufgefordert. "Die Branche muss mehr tun, um den zunehmenden Mangel an Fachkräften zu stoppen", sagte Bezirksleiter Meinhard Geiken am Mittwoch in Hamburg.

21.09.2016

Die Bremer CDU-Fraktion hat der rot-grünen Regierung des hoch verschuldeten Bundeslandes Täuschungsmanöver bei der Sparpolitik vorgeworfen. Der Senat habe in seinem Bericht an den Stabilisierungsrat Konsolidierungsmaßnahmen von 116 Millionen Euro gemeldet.

21.09.2016

Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz könnte zum Retter für das älteste deutsche Vollblutgestüt in Bad Harzburg werden. Dort werden teure Rennpferde gezüchtet. Die Norddeutsche Landesbank will das Geschäft mit der Pferdezucht aber aufgeben.

21.09.2016