Navigation:
Tarife

Mehr Geld für die 135 000 Tarif-Mitarbeiter in Hotels und Gaststätten

Die 135 000 Beschäftigten in Niedersachsens Hotels und Gaststätten bekommen ab Mai mehr Geld. Für die ungelernten Servicekräfte steigen die Einkommen um 2 Prozent und ein Jahr später, ab Mai 2016, um weitere 2 Prozent, wie der Hotelverband Dehoga und die Gewerkschaft NGG am Freitag mitteilten.

Hannover. Für die Beschäftigten mit einer Ausbildung gibt es in den selben Zeiträumen eine zweistufige Erhöhung um zunächst 2,5 und dann 2,75 Prozent. Der Abschluss liegt damit klar über der aktuellen Inflationsrate, die zuletzt sogar um die 0 Prozent geschwankt hatte. Auch für die Lehrlinge gibt es je nach Ausbildungsjahr Zuwächse zwischen 40 und 60 Euro mehr pro Monat.

Nach Auskunft von NGG-Verhandlungsführerin Melanie Mörchen gehen dem Kompromiss diesen März und April zwei Nullmonate ohne eine Erhöhung voraus. Insgesamt beträgt die Laufzeit des Abschlusses damit 26 Monate. Die 135 000 Mitarbeiter in der Branche arbeiten in 18 500 Hotel- und Gaststättenbetrieben zwischen Harz und Küste, wobei jedoch Weser-Ems und die ostfriesischen Inseln eigene Tarifgebiete bilden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie