Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen McAllister: europäische Solidarität in Flüchtlingsfrage
Nachrichten Niedersachsen McAllister: europäische Solidarität in Flüchtlingsfrage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 05.09.2015
Der Landesvorsitzende der niedersächsischen CDU, David McAllister. Quelle: Michael Kappeler/Archiv
Anzeige
Osnabrück

Es müsse einheitliche Regeln für ganz Europa geben. Die Bewältigung der Flüchtlingskrise sei die größte Herausforderung für die Europäische Union.

Gleichzeitig erneuerte er die Forderung, die Westbalkanstaaten als sichere Herkunftsstaaten anzuerkennen. Anträge von Menschen aus diesen Ländern machten rund 40 Prozent der Asylanträge aus, mehr als 90 Prozent dieser Anträge würde allerdings abgelehnt. Er forderte schnelle Asylverfahren und eine schnelle Abschiebung. "Die Bürger erwarten eine sachliche Debatte und konstruktive Lösungen", sagte McAllister. "Die CDU steht an der Seite derer, die sich mit aller Macht gegen Extremismus und radikale Gewalttaten zu Wehr setzen", sagte er mit Blick auf Angriffe auf Asylbewerber wie etwa in Salzhemmendorf in der vergangenen Woche. Für Gewalt gebe es "absolut keine Toleranz".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU hat am Samstag ihren Landesparteitag in Osnabrück eröffnet. Die Partei will sich zur nächsten Kommunalwahl im Herbst nächsten Jahres organisatorisch und inhaltlich modernisieren und auch die für 2018 geplante Landtagswahl in den Blick nehmen.

05.09.2015

Nach einer Massenvergiftung mit 29 Verletzten in Handeloh (Kreis Harburg) hat die Polizei die Strafverfahren gegen die Beteiligten eingeleitet. Sie werden beschuldigt, am Freitag Halluzinogene eingenommen zu haben, sich selbst verletzt und somit einen Großrettungseinsatz verursacht zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen.

06.09.2015

Sie sind stolz wie Oskar oder manchmal auch noch eher zurückhaltend und schüchtern: Rund 68 000 Mädchen und Jungen in Niedersachsen gehen am Samstag das erste Mal mit dem Ranzen auf dem Rücken zur Schule.

13.09.2015
Anzeige