Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mazyek: Adonis wird Friedenspreis nicht gerecht
Nachrichten Niedersachsen Mazyek: Adonis wird Friedenspreis nicht gerecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 04.09.2015
Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, kritisiert die Vergabe. Quelle: S. Pförtner/Archiv
Osnabrück

"Adonis ist ein guter Literat, aber ein miserabler Friedensaktivist", sagte Mazyek.

Zuvor hatte sich bereits der diesjährige Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Navid Kermani, geweigert, bei der Preisverleihung am 20. November in Osnabrück eine Laudatio auf den in Paris lebenden Adonis (Ali Ahmad Said) zu halten. Die Jury hatte die Wahl des Autors damit begründet, dass er sich kritisch mit der Rolle der Religionen auseinandersetze und für eine demokratische Willensbildung eintrete. Mazyek hingegen kritisierte, dass sich Adonis nicht klar genug für ein Ende der Gewalt in Syrien einsetze.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Säen, Pflanzen, Ernten: In einem Projekt des Vereins Internationale Stadtteilgärten in Hannover können Flüchtlinge und Migranten mit ihren Nachbarn gärtnern.

04.09.2015

Die niedersächsischen Kommunen müssen bis Ende Januar mit bis zu 45 000 Flüchtlingen rechnen. Dies gehe aus einem Schreiben des Innenministeriums an die Landkreise und kreisfreien Städte hervor, berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Freitag.

04.09.2015

Ein Motorradfahrer ist auf der Autobahn 7 in Richtung Kassel von einem Lastwagen überrollt und dabei schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte der 52-Jährige am Donnerstagabend bei Großburgwedel (Region Hannover) von der mittleren auf die rechte Spur wechseln und verlor dabei aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Maschine.

04.09.2015