Navigation:
Unfälle

Mann will auf Gleis gestürzten Rollator vor Zug retten

Ein 58-Jähriger wollte im Bahnhof Hamburg-Harburg seinen auf das Gleis gestürzten Rollator vor einem einfahrenden Zug retten. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hielten Passanten den Mann zurück.

Hamburg. Er hatte seine Gehhilfe am Samstagabend auf dem Bahnsteig abgestellt, ohne die Bremse zu betätigen. Der Lokführer eines einfahrenden Regionalzuges hatte zuvor die Gefahr erkannt und zwei Achtungspfiffe abgegeben. Gegen den 58-jährigen Cuxhavener erstatteten Bundespolizisten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, weil er den Rollator nicht ordnungsgemäß gesichert hatte und aufs Gleis wollte. Das Betreten von Bahnanlagen sei verboten, hieß es.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie