Navigation:
Kriminalität

Mann will Geldstrafe bezahlen und kommt ins Gefängnis

Eigentlich war er mit guten Absichten gekommen: Ein 30-Jähriger Bremer hat sich am Samstag auf einer Polizeiwache gemeldet, weil er mit zwei Haftbefehlen wegen Diebstahls gesucht wurde.

Bremen. Um der Haftstrafe von 50 Tagen zu entgehen, wollte er ersatzweise eine Geldstrafe in Höhe von 400 Euro zahlen. Verhaftet wurde er trotzdem. Denn was der Mann angeblich nicht wusste: Gegen ihn lagen noch zwei weitere Strafbefehle wegen anderer Delikte vor. Hierfür sollte er weitere 1410 Euro zahlen. Die hatte der 30-Jährige jedoch nicht dabei - also musste er die Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Er wird ein halbes Jahr im Gefängnis verbringen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie