Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mann sorgt mit Handgranatenfeuerzeug für Aufregung
Nachrichten Niedersachsen Mann sorgt mit Handgranatenfeuerzeug für Aufregung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 17.05.2016
Bremen

Der 49-Jährige gab an, das Feuerzeug in der Tasche vergessen zu haben. Das nutzte ihm jedoch nichts. Nach einer deutlichen Ansprache der Bundespolizei wurde der martialisch anmutende Feuerspender einkassiert und vernichtet. Waffenähnliche Gegenstände dürfen nach dem Luftsicherheitsgesetz nicht mitgenommen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie erwartet haben die Tarifpartner in der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen den Pilot-Abschluss aus Nordrhein-Westfalen ohne Abstriche übernommen. Für die rund 85 000 Beschäftigten in der Region einigten sich IG Metall und Arbeitgeber am Dienstag auf eine schrittweise Lohnerhöhung von 2,8 Prozent im Juli dieses Jahres und weitere 2,0 Prozent ab April 2017. In Köln war zuvor zudem eine Einmalzahlung von 150 Euro ausgehandelt worden.

17.05.2016

Der frühere Generalintendant des Staatstheaters Braunschweig, Wolfgang Gropper, ist tot. Er starb im Alter von 71 Jahren am Pfingstsonntag, teilte das Theater am Dienstag mit.

17.05.2016

Die Erzeugerpreise für Milch sinken weiter. Einzelne Molkereien in Niedersachsen hätten bereits Preise von weniger als 20 Cent pro Kilo Milch angekündigt. Dies sagten am Dienstag der Vizepräsident des niedersächsischen Landvolks, Albert Schulte to Brinke, in Hilter bei Osnabrück, und der Marktreferent der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen, Frank Feuerriegel.

17.05.2016