Navigation:
Polizisten stehen in einer Straße in der Gemeinde Schwülper. Foto: J. Stratenschulte/Archiv

Polizisten stehen in einer Straße in der Gemeinde Schwülper. Foto: J. Stratenschulte/Archiv

Notfälle

Mann setzt Chemikalie frei und löst Großeinsatz aus

Am Donnerstagabend meldet die Polizei eine "unklare Gefahrenlage" in der kleinen Gemeinde Schwülper und evakuiert mehrere Häuser. Erst nach einigen Stunden gibt es Entwarnung.

Schwülper. Ein Mann hat in Schwülper (Landkreis Gifhorn) eine chemische Substanz freigesetzt und damit einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. "Die Ermittlungen dauern an", sagte ein Beamter der Polizei Gifhorn am Freitagmorgen. Das betroffene Haus sei weiterhin gesperrt, die Kriminalpolizei untersuche es gemeinsam mit einer Spezial-Umweltgruppe.

Am Donnerstagabend waren die benachbarten Häuser aufgrund der zunächst nicht einschätzbaren Gefahr zunächst vorsorglich evakuiert worden. Die Beamten sperrten auch eine Straße. Gegen drei Uhr morgens twitterte die Polizei, dass sie Zugang zum Haus habe und der Bewohner dieses verlassen habe. Der Mann wurde "zur weiteren ärztlichen Begutachtung" in ein Krankenhaus gebracht.

Die Entwarnung folgte rund eine Stunde später, die Nachbarn konnten in ihre Häuser zurückkehren. Bei der Gefahrenanalyse wurde Technik der Berufsfeuerwehr Wolfsburg und des Landeskriminalamts genutzt. Bereits kurz nach Beginn des Einsatzes hatte die Polizei über Twitter mitgeteilt, dass es keinen Terrorbezug gebe. Um welche Chemikalie es sich gehandelt habe, konnten die Beamten am Freitagmorgen noch nicht sagen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie