Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mann klammert sich wegen Gerichtsverhandlung an Zug
Nachrichten Niedersachsen Mann klammert sich wegen Gerichtsverhandlung an Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 28.02.2017
Oldenburg

Der Mann, der pünktlich bei einer Gerichtsverhandlung in Osnabrück erscheinen wollte, durfte zwar noch in den Zug einsteigen. In Osnabrück wartete jedoch bereits eine Streife auf ihn, die ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr einleitete. Durch sein unüberlegtes Verhalten hätte der Mann leicht zwischen Zug und Bahnsteigkante rutschen können, so die Polizei.

dpa

Der für das Wachstum des JadeWeserPorts wichtige Bahnausbau nach Wilhelmshaven geht von diesem Mittwoch an in eine nächste Etappe. Zwischen Varel und Sande beginnt die aufwendige Sanierung der Gleise für schwere Güterzüge, teilte die Deutsche Bahn mit.

28.02.2017

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 404 im Landkreis Lüneburg ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war er am Dienstag bei Handorf in den Gegenverkehr geraten, wie ein Sprecher mitteilte.

28.02.2017

Mit Durchsuchungen ist die Polizei am Dienstag gegen die rechte Szene im Raum Göttingen vorgegangen. Zeitgleich seien sechs Objekte in Stadt und Landkreis Göttingen sowie in Thüringen durchsucht worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

28.02.2017