Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mann fühlt sich von Musik gestört: versprüht Pfefferspray
Nachrichten Niedersachsen Mann fühlt sich von Musik gestört: versprüht Pfefferspray
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 26.02.2017
Anzeige
Hannover

Der 39 Jahre alte Mieter habe am Freitagabend lautstark gegen die Tür seiner 19 Jahre alten Nachbarin geschlagen, weil ihre Musik ihn gestört habe, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anschließend versprühte er demnach eine ganze Flasche Pfefferspray im Hausflur. Vermutlich sei der Mann betrunken gewesen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Vor Zehntausenden Jecken ist am Sonntag der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands, der "Schoduvel" in Braunschweig, losgerollt. Es gebe noch Zulauf in die Innenstadt, die genaue Zahl der Menschen an den Straßen sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher kurz vor dem Start.

26.02.2017

Einen Monat nach der Nominierung von Martin Schulz zum SPD-Kanzlerkandidaten verzeichnen die niedersächsischen Sozialdemokraten einen anhaltenden Mitgliederzuwachs.

26.02.2017

Ein obdachloser Mann hat bei einem Angriff in der Bremer Innenstadt schwere Kopfverletzungen erlitten. Zeugen hatten am Samstag beobachtet, wie ein Mann auf den 47-Jährigen eintrat, der am Boden auf einer Matratze lag.

26.02.2017
Anzeige