Navigation:
Kriminalität

Mann flieht mit fremdem Handy in Krankenfahrstuhl

Mit einem gefundenen Handy ist ein 62-Jähriger in Gifhorn einfach mit seinem motorisierten Krankenfahrstuhl weggefahren - und hat dabei nicht mit dem Spürsinn des Besitzers gerechnet.

Gifhorn. Per Ortung stellte der 33-Jährige fest, wo sein Smartphone sich befindet und dass es sich bewegt, teilte die Polizei am Montag mit. Er nahm die Verfolgung auf und stoppte den Mann in seinem Rollstuhl an einer Bundesstraße. Der 62-Jährige stritt den Fund eines Handy ab und fuhr weiter. Der junge Mann rief die Polizei, die den Fahrstuhlfahrer stoppte und zur Rede stellte. Daraufhin rückte er das Smartphone raus. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Fundunterschlagung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie