Navigation:
Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD).

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). © Holger Hollemann/Archiv

International

Lies mit Unternehmern nach USA aufgebrochen

Mit einer knapp 60-köpfigen Unternehmerdelegation ist Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) am Sonntag in die USA aufgebrochen. Die Zukunft der Mobilität steht im Fokus der Reise nach Chicago, Detroit und San Francisco.

Hannover. In Detroit soll ein Testgelände für das fahrerlose autonome Fahren besichtigt werden. Außerdem wird eine Repräsentanz in Chicago eröffnet, die niedersächsischen Firmen helfen soll, Kontakte zu möglichen Partnern und Kunden aufzubauen.

"Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und seinen "America first"- Parolen bin ich gespannt auf das wirtschaftliche Klima und die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die sich für unsere niedersächsischen Unternehmerinnen und Unternehmer in den USA bieten", sagte Lies vorab. Es gehe darum, zu erfahren, wie die US-Wirtschaft, die Politik und die Verbände die aktuelle Situation bewerteten. Die niedersächsische Delegation wird am 18. März zurückerwartet.

Die USA sind Niedersachsens siebtwichtigster Handelspartner. Das Gesamtvolumen der Handelsbeziehungen lag 2016 bei 8,9 Milliarden Euro (Export: 5,8 Mrd. Euro; Import: 3,1 Mrd. Euro).

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie