Navigation:
Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr".

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr". © Armin Weigel/Archiv

Brände

Langer Einsatz der Feuerwehr wegen Brand in Recyclingfirma

Ein brennender Holzhaufen auf dem Gelände einer Recyclingfirma in Lehrte bei Hannover hat die Feuerwehr in der Nacht zum Montag weiter beschäftigt. Rund 1000 Tonnen Altholz werden dort seit Sonntag kontrolliert abgebrannt.

Lehrte. Alles laufe nach Plan, sagte ein Feuerwehrsprecher am Montagmorgen. Seinen Angaben nach hatten neun Einsatzkräfte das Feuer in der Nacht kontrolliert.

Der Holzhaufen war bereits am Samstagnachmittag in Brand geraten. Da das konventionelle Löschen keine Erfolge erzielt hatte, entschieden sich die Einsatzkräfte für das "kontrollierte Abbrennen" des Altholzes. Nach Angaben des Feuerwehrsprechers kann dies noch mindestens einen Tag dauern.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen "aufgrund der Gesamtumstände" von Brandstiftung aus. Im März hatte es auf dem Hof der Recyclingfirma schon einmal gebrannt. In den nächsten Tagen sollen Kriminalermittler den Brandort untersuchen. Verletzt wurde niemand.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie