Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Land fördert Alternativen zu Tierversuchen
Nachrichten Niedersachsen Land fördert Alternativen zu Tierversuchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 08.03.2017
In einem Labor wird eine Labormaus für einen Versuch vorbereitet. Quelle: Jan-Peter Kasper/Archiv
Anzeige
Hannover

"Die Fallzahlen machen deutlich, dass dort ein Umdenken notwendig ist", sagte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) am Mittwoch in Hannover. 2015 war die Zahl der Tierversuche landesweit im Vergleich zu 2014 um fast die Hälfte gestiegen. Insgesamt wurden 338 747 Tiere für Experimente verwendet. Damit lag Niedersachsen nach Angaben des Deutschen Tierschutzbundes auf Platz vier im Vergleich der Bundesländer.

dpa

Keine Entspannung in Sachen Vogelgrippe: Im Landkreis Cloppenburg sind erneut Verdachtsfälle aufgetreten, teilte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch mit. In der Gemeinde Garrel sind demzufolge vier Betriebe mit insgesamt rund 52 000 Putenhähnen betroffen.

08.03.2017

Niedersachsens CDU will im Falle eines Erfolgs bei der Landtagswahl Anfang 2018 den sozialen Zusammenhalt im Land mit einem 150 Millionen Euro teuren Maßnahmenpaket fördern.

08.03.2017

Schaden in Millionenhöhe ist in der Nacht zu Mittwoch durch eine Brandstiftung im Laatzener Ortsteil Rethen (Region Hannover) entstanden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Sammel-Carport in Brand gesetzt.

08.03.2017
Anzeige