Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen LKA will mehr Prävention gegen radikale Islamisten
Nachrichten Niedersachsen LKA will mehr Prävention gegen radikale Islamisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 23.08.2017
Nienburg

"Alleine mit repressiven Maßnahmen werden wir dem Personenpotenzial nicht begegnen können", sagte der Leiter der Staatsschutzabteilung des LKA, Siegfried Maetje, am Mittwoch. "Wir müssen die Prävention ausbauen." Alleine mit der nach Terroranschlägen verbesserten Ausrüstung und Ermittlungsarbeit sei die Polizei nicht in der Lage, der Situation Herr zu werden.

Parallel dazu setzten das LKA und andere Polizeibehörden in Niedersachsen verstärkt Islamwissenschaftler ein, um Ermittlungsschritte und Aussagen von Verdächtigen bewerten zu können. "Dieses Programm bauen wir gerade massiv aus." In der Polizeiakademie Niedersachsen in Nienburg beraten Experten am Mittwoch über Schritte gegen die islamistische Radikalisierung junger Menschen.

dpa

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover sind in der Nacht zu Mittwoch sechs Menschen verletzt worden - darunter eine Familie mit zwei kleinen Kindern im Alter von 8 und 20 Monaten.

23.08.2017

Eine Datenbrille soll Technikern künftig helfen, Windräder zu reparieren und zu warten. Das Bremer Institut für Produktion und Logistik entwickelte das System, das die Techniker durch den gesamten Arbeitsprozess führen soll.

23.08.2017

Nach wie vor in Lebensgefahr schwebt eine 85 Jahre alte Frau, die in Bremen schwer verletzt von Passanten gefunden wurde. Das sagte ein Sprecher der Bremer Polizei am Mittwochmorgen.

23.08.2017