Navigation:
Medien

Kunstfestival thematisiert Fake News und Info-Schwemme

Mit den Folgen des Informationszeitalters beschäftigt sich das Osnabrücker European Media Art Festival. Es wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. "Push - Leben in Zeiten der Hyperinformation" lautet diesmal das Motto.

Osnabrück. Das Thema des Festivals und der dazugehörigen Ausstellung in der Kunsthalle Osnabrück sei im vergangenen Herbst festgelegt worden, sagte Festivalleiter Alfred Rotert am Donnerstag: "Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass wir einen Twitter-Präsidenten in den USA haben."

Künstler beschäftigen sich mit der Frage, was man Fake News entgegensetzen kann und wie der einzelne in der Info-Schwemme des Smartphones zappelt. Im Festivalprogramm sind unter anderem 135 Kurz- und Langfilme zu sehen, 36 Installationen etablierter Künstler und 23 Arbeiten von Nachwuchskünstlern.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie