Navigation:
Kunst

Kunstfest in Hannover zieht Besucher an

Ausstellungen, Kunstvereine und Galerien in Hannover haben am Wochenende ihre Türen für Kunstinteressierte geöffnet. Der Zinnober-Kunstvolkslauf feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag und startete deshalb schon am Freitagabend.

Hannover. "Die Galerien waren mit dem Auftakt zufrieden", sagte Zinnober-Sprecherin Christine Kolanus am Samstag. Der Kunstvolkslauf lockt jedes Jahr mehrere tausend Besucher an. Samstag und Sonntag hoffen die Veranstalter wieder auf viele Kunstinteressierte. Gutes Wetter komme dem Festival mit Bummelcharakter natürlich zu Gute, erklärte Kolanus.

 An 59 Orten in Hannover können Besucher neben Ausstellungen mit Malerei und Grafik auch Installationen, Lesungen, Performances, Musik, Fotografie und Videoarbeiten anschauen. In der Vergangenheit hatten sich meist 30 bis 40 Orte an Zinnober beteiligt. Zum Jubiläum gibt es ein Sonderprogramm: Kunstfreunde können dabei zum Beispiel die Installation "Naherholung" erleben oder unter "Alles öffentlich!" Werke von Kunststudierenden der Hochschule Hannover anschauen. Ziel der Organisatoren vom Kulturbüro Hannover ist bei dem für Besucher kostenlosen Festival die Bandbreite der Kunstszene der Stadt zu zeigen. Die Veranstaltung ist nach den Zinnober-Künstlerfesten der 1920er Jahre um den hannoverschen Dadaisten Kurt Schwitters benannt.

Weitere Tipps fürs Wochenende gibt es hier zum Nachlesen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie