Navigation:
Vitali Klitschko.

Vitali Klitschko. © Friso Gentsch

Hochschulen

Klitschko kritisiert Russland bei Friedensgesprächen

Der frühere ukrainische Profi-Boxer und Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat Russland vorgeworfen, den Friedensprozess mit der Ukraine bewusst zu stören.

Osnabrück. Russland wolle die Orientierung der Ukraine zur westlichen Werteordnung verhindern, sagte Klitschko am Donnerstagabend in Osnabrück: "Das ist kein Krieg zwischen der Ukraine und Russland, das ist ein Konflikt zwischen Russland und dem Westen."

Klitschko sprach auf Einladung von Stadt und Universität bei den Osnabrücker Friedensgesprächen, einer traditionsreichen Diskussionsreihe. Die Einladung des ukrainischen Politikers hatte Kritik aus dem linken Spektrum der Universitätsstadt hervorgerufen. Kritisiert wird eine zeitweilige Kooperation Klitschkos mit der rechtsradikalen Swoboda-Partei im vergangenen Jahr. Vor dem Rathaus und der Stadthalle in Osnabrück fanden sich einige Menschen zum Protest gegen Klitschko ein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie