Navigation:
Kriminalität

Klinikmord-Serie: Soko "Kardio" wird aufgelöst

Im Fall der Mordserie in zwei Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst steht die Sonderkommission "Kardio" vor der Auflösung. Ob damit auch die Ermittlungen gegen den Ex-Pfleger Niels H.

Oldenburg. abgeschlossen seien, wollte die Sprecherin der Soko, Maike Meisterling, am Freitag nicht sagen. Am 28. August informieren Polizei und Staatsanwaltschaft auf einer Pressekonferenz über den Stand der polizeilichen Ermittlungen, die Auflösung der Soko und den weiteren Verfahrensablauf. Die 15-köpfige Soko "Kardio" hatte im November 2014 ihre Arbeit aufgenommen.

Bereits im Juni war bekannt geworden, dass keine weiteren Exhumierungen von gestorbenen Patienten geplant seien. Das Landgericht Oldenburg hatte den ehemaligen Krankenpfleger 2015 in fünf Fällen unter anderem wegen Mordes verurteilt. Niels H. steht allerdings im Verdacht, bis zu 200 Patienten zu Tode gespritzt zu haben. Bekannt war zunächst, dass er für seine Taten zwei Herzmedikamente nutzte. Bei weiteren Vernehmungen gab er zu, noch ein Medikament verwendet zu haben. Daraufhin suchten die Ermittler der Soko "Kardio" nach Spuren weiterer Medikamente.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie