Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kaserne in der Heide wird bisher größte Notunterkunft
Nachrichten Niedersachsen Kaserne in der Heide wird bisher größte Notunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 10.09.2015
Anzeige

"Damit können wir auf einen Schlag unsere Kapazitäten immens erhöhen, um den Flüchtlingsströmen zu begegnen, die noch auf uns zukommen werden", teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) mit.

Darüber hinaus spricht das Land mit dem Verteidigungsministerium auch über den Bundeswehr-Standort Bad Fallingbostel. Dort könnten die Kapazitäten schrittweise auf bis zu 3000 Plätze aufgebaut werden. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ermittlungen gegen den wegen Mordes verurteilten Ex-Krankenpfleger Niels H. werden die Polizei noch weit bis ins nächste Jahr beschäftigen. Zurzeit liefen noch weitere Exhumierungen auf Friedhöfen rund um Delmenhorst, sagte der Sprecher der Sonderkommission, Stephan Klatte, am Donnerstag.

10.09.2015

Könnern (dpa/sa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs ist am Donnerstag in Könnern im Salzlandkreis der 52 Jahre alte Pilot ums Leben gekommen. Die Maschine vom Typ Beechcraft Sierra war von Wittmund im Nordwesten Niedersachsens auf dem Weg nach Merseburg, als sie östlich von Könnern auf einen Acker stürzte, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte.

10.09.2015

Die Unterbringung von Flüchtlingen bringt das hoch verschuldete Bremen in finanzielle Bedrängnis. Die rot-grüne Landesregierung verhängte am Donnerstag eine Haushaltssperre.

10.09.2015
Anzeige