Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kartellamt: Derzeit kein Auto-Verfahren
Nachrichten Niedersachsen Kartellamt: Derzeit kein Auto-Verfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 24.07.2017
Ein Schild weist auf den Eingang zum Bundeskartellamt hin. Quelle: Henning Kaiser/Archiv
Bonn

Es lägen jedoch "Informationen" zu möglichen Absprachen im technischen Bereich vor, erklärte die Behörde am Montag in Bonn. Auch die EU-Kommission habe Einblick. Die Brüsseler Wettbewerbshüter hatten dies bereits am Samstag mitgeteilt.

Im Rahmen einer Mitte 2016 durchgeführten Durchsuchungsaktion zum Einkauf von Stahl durch die Automobil- und Autozuliefer-Industrie gebe es jedoch ein laufendes Verfahren, bekräftigte das Kartellamt. Damals seien sechs Unternehmen unter die Lupe genommen worden.

dpa

Ein Foul in einem Fußballspiel in Börßum bei Wolfenbüttel hat am Sonntag zu einem handfesten Scharmützel auf dem Sportplatz geführt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es zu einem Handgemenge, nachdem ein 20-jähriger Spieler gefoult worden war.

24.07.2017

Drei Menschen sind bei einem Unfall mit vier Lastwagen auf der Autobahn 1 in Bremen schwer verletzt worden. Zwei von ihnen musste die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreien.

24.07.2017

Die SB-Warenhauskette Real hat angekündigt, deutschlandweit bis zu 500 Stellen in der Verwaltung zu streichen. Wie ein Unternehmenssprecher am Montag bestätigte, einigte sich das Management mit dem Betriebsrat auf einen Sozialplan.

24.07.2017