Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kammer fordert mehr Hilfe im Kampf gegen Ärztemangel
Nachrichten Niedersachsen Kammer fordert mehr Hilfe im Kampf gegen Ärztemangel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 03.05.2013
ÄKN thematisiert die ärztliche Versorgung auf dem Land. Quelle: Sebastian Kahnert
Hannover

"Leider ist die Finanzierung dieses funktionierenden Modells nicht sichergestellt", kritisierte der Vize-Präsident der Kammer, Gisbert Voigt. Einige Krankenkassen übernehmen Voigt zufolge nicht die Kosten für die Hausbesuche der Praxisassistentinnen. In Niedersachsen sind derzeit gut 400 Hausarzt- und 200 Facharztstellen unbesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 200 Menschen haben bislang dem erschossenen Landrat Rüdiger Butte in einem Kondolenzbuch im Internet gedacht. "Er tat etwas, was bei Menschen in höheren Positionen sehr selten ist: Er nahm sich Zeit für seine Mitmenschen", schrieb dort ein Mann aus Hameln.

03.05.2013

Anstellungen von Familienmitgliedern wie im bayerischen Landtag sind seit 1993 in Niedersachsen nicht mehr möglich. "Kosten für die Beschäftigung von Verwandten, Verschwägerten oder Ehegatten und früheren Ehegatten der Abgeordneten sind nicht erstattungsfähig", heißt es in einer internen Bestimmung des niedersächsischen Landtags.

03.05.2013

Die Krankenkasse hkk mit Sitz in Bremen bietet ihren Versicherten ab sofort eine elektronische Patientenquittung an.

Die rund 360 000 Versicherten der hkk könnten jederzeit online sehen, wie viel Geld für welche Leistungen an Ärzte, Apotheker und Krankenhäuser bezahlt wurde, teilte die Kasse am Freitag mit.

03.05.2013