Navigation:

Ein Zwölfjähriger hat gestanden, in der Scheune gezündelt zu haben.© dpa

Brände

Junge (12) gesteht Zündelei in Scheune

Ein zwölfjähriger Junge hat nach Angaben der Polizei das Feuer verursacht, bei dem in Hämelhausen (Landkreis Nienburg) eine zehn Jahre alte Schülerin gestorben ist.

Hämelhausen. Der Junge habe zugegeben, in einer Scheune mit einem Feuerzeug hantiert und dabei den Brand ausgelöst zu haben, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Das bestätigten die Aussagen anderer Kinder.

Am Sonntagabend hatten sechs Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren in der mit 800 Rundballen Stroh gefüllten Scheune gespielt. Als das Feuer ausbrach, konnten sich vier Kinder unverletzt in Sicherheit bringen. Ein Junge erlitt Verbrennungen. Er liegt im Krankenhaus. Die Leiche der Zehnjährigen wurde am Montag beim Durchsuchen des Brandschutts gefunden. Strafrechtliche Folgen wird die tödliche Zündelei für den Zwölfjährigen nach den Worten der Polizeisprecherin nicht haben, da Jugendliche erst ab 14 Jahren strafmündig sind.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie