Navigation:

Zieht sich zurück: Wolfgang Jüttner.© Behrens

Rückzug

Jüttner gibt SPD-Fraktionsvorsitz ab – das ist sein Abschiedsbrief

Der niedersächsische SPD-Fraktionschef Wolfgang Jüttner hat heute seinen Rückzug angekündigt. Er begründete seinen Verzicht auf den Fraktionsvorsitz am Mittwoch in einem Brief an die SPD-Abgeordneten. Hier ein Auszug daraus:

„Liebe Genossinnen und Genossen, mit meiner Wiederwahl zum Fraktionsvorsitzenden im Frühjahr 2008 haben Partei und Fraktion - aber auch ich selbst - hohe Erwartungen verbunden. Die Niederlage bei der Landtagswahl 2008 war für uns alle ein schwerer Schlag. Ihr habt mir in dieser schweren Situation vertraut. Dafür danke ich Euch. Ein Ergebnis der Wahl war aber auch eine personelle Erneuerung der Fraktion. (...)

Ich bin nach reiflicher Überlegung zu der Überzeugung gekommen, dass es nun an der Zeit ist, den Platz für einen Wechsel an der Fraktionsspitze freizumachen. Die Arbeit in der Fraktion, aber auch die neue Aufbruchstimmung in der Partei und die sie tragenden Personen haben gezeigt: Wir haben in unserer Fraktion Menschen, die den Staffelstab übernehmen können und sollen. Ich habe im Laufe meines politischen Lebens von Beginn an oft in der ersten Reihe gestanden. Mit dem Verzicht auf eine erneute Kandidatur für den Vorsitz im Bezirk Hannover habe ich im Herbst 2009 bereits den ersten Schritt hin zu einem Generationswechsel initiiert. Deshalb ist es - auch vor dem Hintergrund meines eigenen politischen Selbstverständnisses - konsequent, nun auch in der Fraktion den Weg für einen personellen Wechsel zu ebnen. Deshalb werde ich bei den kommenden Wahlen zum Fraktionsvorstand nicht mehr für das Amt des Fraktionsvorsitzenden kandidieren.“


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie