Navigation:
Bergmann mit Schlegel und Eisen beim Erzabbau.

Bergmann mit Schlegel und Eisen beim Erzabbau. © Horst Ossinger/Archiv

Bergbau

Jetzt suchen auch Kanadier nach Erz im Harz

Als zweites Unternehmen darf jetzt eine kanadische Investorengruppe im Harz in Niedersachsen nach Erz suchen. Nach der Harz Minerals GmbH aus Hamburg habe auch die Samarium Tennessine Corporation eine entsprechende Genehmigung erhalten, sagte die Sprecherin des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie, Heinke Traeger, am Freitag.

Bad Grund. Die Genehmigung zur Suche unter anderem nach Kupfer, Zink und Silber gilt für ein rund 150 Quadratkilometer großes Gebiet zwischen Bad Grund und Clausthal-Zellerfeld. Dort werden wertvolle Rohstoffe in nicht ausgebeuteten Erzgängen und sogenannten Absetzteichen des vor 25 Jahren stillgelegten Bergwerks "Hilfe Gottes" vermutet.

Vorerst darf das kanadische Unternehmen bei der Erz-Suche nur Gesteinsproben sammeln oder Recherchen in Archiven vornehmen. Mögliche spätere Eingriffe in den Boden oder Bohrungen müssen gesondert beantragt werden.

Bisher muss das kanadische Unternehmen für seine Aktivitäten im Harz auch nur eine kleine vierstellige Verwaltungsgebühr bezahlen. Größere Summen werden erst fällig, wenn die Suche erfolgreich wäre und die Förderung beginnen sollte. "Dann müsste ein Förderzins bezahlt werden", sagte die Sprecherin des Landesamtes für Bergbau.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie