Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Internet-Betrug: Festnahmen nach bundesweiter Durchsuchung
Nachrichten Niedersachsen Internet-Betrug: Festnahmen nach bundesweiter Durchsuchung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 29.03.2017
Ein Beamter der Bundespolizei. Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Aktion habe sich gegen insgesamt vier Beschuldigte gerichtet, gegen die die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wegen gewerbsmäßigen Betrugs im Internet ermittelt.

Die Männer sollen über die Internetportale der Deutschen Bahn und des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr Online-Buchungen durchgeführt haben und mit "missbräuchlich verwendeten Kreditkartennummern" bezahlt haben. Wie die vier Verdächtigen an die Informationen der Kreditkarten gelangt waren, sei Gegenstand der Ermittlungen. Die mutmaßlichen Betrüger sollen außerdem in Online-Kaufhäusern unter anderem hochwertige Uhren und Kleidung bestellt haben, ohne nach Erhalt dafür zu bezahlen. Der Gesamtschaden für Buchungen und Waren werde auf etwa 26 500 Euro geschätzt. Ein Teil der Beute sei sichergestellt worden. Auch Notebooks und Mobiltelefone wurden beschlagnahmt.

Bereits im vergangenen Jahr war die Frankfurter Bundespolizei auf einen Reisenden gestoßen, dessen Online-Ticket auf die mutmaßliche Betrügergruppe zurückging. Daher übernahm sie nun auch die Durchsuchungen.

dpa

Mit einem neuen Krankenhausgesetz will Niedersachsen die Sicherheit von Patienten stärken. Künftig sollen Stationsapotheker das Krankenhauspersonal bei Fragen der Arzneimitteltherapie unterstützen, teilte die Landesregierung am Mittwoch mit.

29.03.2017

Ein 49-Jähriger ist bei Reparaturarbeiten an einer landwirtschaftlichen Maschine bei Steyerberg tödlich verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Nienburg wurde der Landwirt aus Liebenau eingeklemmt und dabei schwer verletzt.

29.03.2017

Das Land Niedersachsen will erneut 20 Millionen Euro investieren, um den Sanierungsstau an öffentlichen Gebäuden abzubauen. Dabei sind unter anderem Erneuerungen von Fenstern, Dächern, Außenwänden, sanitären Anlagen sowie von Heizanlagen geplant.

29.03.2017
Anzeige