Navigation:
Naturschutz

Internationales Wattenmeer-Zentrum entsteht in Wilhelmshaven

Bis zum Jahr 2020 soll in Wilhelmshaven ein neues internationales Wattenmeer-Partnerschaftszentrum entstehen. "Künftig wird Wilhelmshaven die Herzkammer des Wattenmeerschutzes", sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) am Mittwoch bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit dem Wilhelmshavener Oberbürgermeister Andreas Wagner.

Hannover. Die drei Wattenmeeranrainer Niederlande, Deutschland und Dänemark hatten sich im vergangenen Jahr auf Wilhelmshaven als Standort für das trilaterale Zentrum geeinigt.

Zu den Aufgaben der Forschungs- und Begegnungsstätte werden laut Wenzel die Unterstützung von Naturschutzprojekten, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit zählen. Das Zentrum soll auf einem ehemaligen Militärgelände errichtet werden, dafür soll auch ein Bunker umbaut werden. Für das Bauvorhaben wurde ein EU-weiter Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Die Baukosten werden auf 7,6 Millionen Euro geschätzt. Davon sollen 4 Millionen aus Bundesmitteln kommen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie