Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Internationales Wattenmeer-Zentrum entsteht in Wilhelmshaven
Nachrichten Niedersachsen Internationales Wattenmeer-Zentrum entsteht in Wilhelmshaven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 15.03.2017
Anzeige
Hannover

Die drei Wattenmeeranrainer Niederlande, Deutschland und Dänemark hatten sich im vergangenen Jahr auf Wilhelmshaven als Standort für das trilaterale Zentrum geeinigt.

Zu den Aufgaben der Forschungs- und Begegnungsstätte werden laut Wenzel die Unterstützung von Naturschutzprojekten, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit zählen. Das Zentrum soll auf einem ehemaligen Militärgelände errichtet werden, dafür soll auch ein Bunker umbaut werden. Für das Bauvorhaben wurde ein EU-weiter Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Die Baukosten werden auf 7,6 Millionen Euro geschätzt. Davon sollen 4 Millionen aus Bundesmitteln kommen.

dpa

Der Abschuss der Bärin Tips im Zoo Osnabrück hat eine Welle von Reaktionen ausgelöst. "Uns erreichen sehr viele Zuschriften, Anrufe und Emails", sagte eine Sprecherin des Tierparks am Mittwoch.

15.03.2017

Die Anfang des Monats eingestellte Fährlinie Cuxhaven-Brunsbüttel könnte möglicherweise bald wieder in Betrieb gehen. Es seien die Grundlagen gelegt worden, die eine Wiederaufnahme des Betriebs im April ermöglichen sollten, teilte am Mittwoch der vorläufige Insolvenzverwalter Jan Antholz mit.

15.03.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bringt seiner Partei aus Sicht des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil einen "herausragenden Aufschwung". Diesen Schwung wolle man auch in Niedersachsen nutzen und für einen Sieg der SPD bei den Bundestagswahlen im September kämpfen, sagte Weil am Mittwoch.

15.03.2017
Anzeige