Navigation:
Verschiedenen Familienwappen in einem Buch.

Verschiedenen Familienwappen in einem Buch. © Hauke-Christian Dittrich/Archiv

Geschichte

Interesse an Ahnenforschung ist in Niedersachsen gestiegen

Immer mehr Menschen in Niedersachsen wollen mehr über ihre eigene Familiengeschichte erfahren. Vor allem die Anfragen per Mail seien immer mehr geworden, sagte Gabriele Fricke, die Vorsitzende des Ahnenforschungsvereins "Familienforschung Niedersachsen".

Hannover. Im Schnitt bekommt der genealogische Verein 120 Anfragen pro Jahr. "Das sind mehr als noch vor einigen Jahren", sagte Fricke. Ein gestiegenes Interesse verzeichnete der Verein besonders bei jungen Menschen und US-Amerikanern. Rund ein Drittel aller Anfragen per Mail kommt dem Verein zufolge mittlerweile aus den USA.

Auch das Interesse an identitätsstiftenden Symbolen wie einem Familienwappen ist gestiegen. "Vor allem bei 30- bis 35-Jährigen gibt es eine hohe Nachfrage nach Familienwappen", sagte der stellvertretende Vorsitzende des heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt", Volkmar Tönnies. Das sei wohl darauf zurückzuführen, dass in diesem Alter viele eine Familie gründeten. Die Anfragen kommen zu einem Großteil von Männern. Nach einer Auswertung des Vereins waren nur sieben Prozent der Familienwappen-Antragsteller weiblich.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie