Navigation:
Verkehr

ICE mit 400 Reisenden steckt nach Oberleitungsschaden fest

Wegen eines Oberleitungsschadens ist ein ICE der Deutschen Bahn auf dem Weg nach Berlin kurz hinter dem Hauptbahnhof Hannover stehen geblieben. Der hintere Teil des Zuges befinde sich noch am Bahnsteig, während der vordere Teil schon auf freier Strecke stehe, sagte eine Bahn-Sprecherin.

Lehrte. Rund 400 Reisende fuhren in dem ICE, als der Vorfall um kurz vor 8.00 Uhr am Donnerstagmorgen der Bahn gemeldet wurde. Die Fahrgäste seien mittlerweile evakuiert worden, sagte die Sprecherin. Wie lange es dauern wird, den Schaden zu beheben, stand noch nicht fest. Andere Züge werden nach Angaben der Bahn im Moment unter anderem umgeleitet. Es kann zu Verspätungen kommen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie