Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Holländischer Expo-Pavillon wird wiederbelebt
Nachrichten Niedersachsen Holländischer Expo-Pavillon wird wiederbelebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 11.09.2017
Der ungenutzte holländische Pavillon der Expo 2000. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Hannover

Der holländische Pavillon hatte bei der Weltausstellung im Jahr 2000 viel Aufsehen erregt. Die Besucher konnten auf jedem Stockwerk durch eine andere Landschaft gehen, es gab Dünen, Wald und Blumenfelder.

Geplant ist den Angaben zufolge jetzt, neben dem Pavillon ein Studentenwohnheim zu bauen und so die Entwicklung des ehemaligen Expo-Geländes weiter voranzutreiben.

Das Gebäude gehörte zuletzt einem bayerischen Unternehmer, der es über Jahre leerstehen und verrotten ließ. In der Folge gab es Probleme mit Vandalismus. Dennoch sei der Pavillon bis heute eine architektonische Ikone, sagte der Sprecher des Expo Park Vereins, Stefan Schlutter.

dpa

Innerhalb der vergangenen 64 Jahre hat sich die Durchschnittstemperatur in Niedersachsen um 1,6 Grad erhöht. Das ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts zum Klimawandel, das der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Montag in Hildesheim vorgestellt hat. 

Nach den Ergebnissen der Untersuchung wurden in Niedersachsen als Folge des Klimawandels zuletzt auch mehr Niederschläge als noch vor Jahrzehnten gemessen.

11.09.2017

Nach einem Busunfall im Kreis Osnabrück mit rund 40 Verletzten haben die Ermittler einen Defekt am Fahrzeug als Unglücksursache ausgeschlossen. Der Bus war am 23. August in einem Kreisverkehr in Bohmte umgestürzt, 14 Menschen wurden schwer verletzt, 23 leicht.

11.09.2017

Das Bündnis "Kunst auf Lager" hat an die mehr als 6300 Museen in Deutschland appelliert, sich verstärkt mit den verborgenen Schätzen in den eigenen Depots zu beschäftigten.

11.09.2017