Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hochwasser hinterlässt Millionenschaden an Universität
Nachrichten Niedersachsen Hochwasser hinterlässt Millionenschaden an Universität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 28.07.2017
Hildesheim

"Es ist bitter", erklärte eine Hochschulsprecherin und berichtete von "massiven Schäden". Betroffen ist demnach der Kulturcampus in einer denkmalgeschützten Burganlage. "Die Institute stehen im Wasser."

Uni-Beschäftigte hätten in Stunden ohne Pause technische Geräte, Akten und Dokumente gesichert. "Solch eine Situation hatten wir seit dem Hochwasser 1946 nicht mehr", verdeutlichte die Sprecherin den "Millionenschaden". Man werde den Campus "für längere Zeit nicht nutzen können". Hildesheim hat den bundesweit ältesten Studiengang in Kulturwissenschaften 1978 aufgenommen. Etwa 1000 Stundenten lernen dort. "Sonderveranstaltungen wie ein Theaterfestival und eine Tagung werden nicht stattfinden können", erläuterte die Sprecherin.

Im Oktober gehe das neue Semester los - "wo und in welchem Umfang auf dem Kulturcampus ist zum jetzigen Zeitpunkt offen". Auf der mittelalterlichen Burganlage sind alle kulturwissenschaftlichen Institute verortet: Medien, Theater, Musik, Bildende Kunst, Philosophie, Populäre Kultur, Kulturpolitik und Literatur.

dpa

Volkswagen darf in den USA weitere vom Diesel-Skandal betroffene Autos umrüsten - dadurch könnte der Konzern viel Geld sparen. Die Umweltbehörden der US-Regierung und Kaliforniens, EPA und Carb, genehmigten am Donnerstag Pläne zur Beseitigung illegaler Abgas-Software in rund 326 000 Dieselwagen der Modelljahre 2009 bis 2014 mit 2,0-Liter-Motoren.

27.07.2017

Wo das Hochwasser bereits abgeflossen ist, werden mit den Aufräumarbeiten viele Schäden sichtbar. In einigen Regionen ist der Höhepunkt aber noch nicht erreicht - womöglich auch in Hannover.

27.07.2017

An zwei Wochenende im August müssen Bahnkunden im Fernverkehr der Bahn zwischen Köln und Emden mit längeren Fahrtzeiten rechnen. Wegen Bauarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Münster-Nord und Greven wird der IC über Osnabrück umgeleitet.

27.07.2017