Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Harzer Wälder werden von oben weiß
Nachrichten Niedersachsen Harzer Wälder werden von oben weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 26.08.2017
Ein Helikopter verstreut aus einem am Haken hängenden Silo Kalk. Quelle: Swen Pförtner
Hahnenklee

Insgesamt werden bis Anfang September mehr als 1300 Tonnen Magnesiumkalk auf knapp 450 Hektar verstreut, sagte eine Stadtsprecherin. Die Fläche entspricht der Größe von etwa 650 Fußballfeldern. Die Stadt Goslar besitzt mit mehr als 2800 Hektar den größten Kommunalwald Niedersachsens besitzt.

Der Kalk soll als Puffer gegen säurehaltige Schadstoffe dienen. Goslar begann vor zwei Jahren damit, die Waldböden zu kalken. Der Eintrag von Luftschadstoffen habe zwar deutlich abgenommen, sagte die Sprecherin. Dennoch würden Kalkungen zum Schutz des Bodens an bestimmten Standorten weiterhin für erforderlich gehalten.

Auch die Niedersächsischen Landesforsten und etliche private Waldbesitzer haben vornehmlich im Harz und im Solling einen Teil ihrer Wälder gekalkt. Langzeitversuche ergaben, dass die für Menschen und Tiere unschädliche Maßnahme dem geschädigten Wald hilft.

Die Kosten der aktuellen Kalkung im Goslarer Kommunalwald betragen gut 110 000 Euro. 90 Prozent davon trägt das Land Niedersachsen.

dpa

Das 335 Meter lange und 18 Decks hohe Kreuzfahrtschiff "World Dream" wird heute in der Meyer Werft in Papenburg im Emsland ausgedockt. Es ist der zweite Luxusliner, der die Werft in diesem Jahr verlässt.

Das Schiff der asiatischen Reederei Dream Cruises ist speziell für den asiatischen Markt konzipiert und soll von China aus unter anderem Vietnam und die Philippinen anlaufen.

26.08.2017

Neue Erkenntnisse im Fall Anis Amri: Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt hat unter falschem Namen in einer Asylunterkunft in Hildesheim gewohnt. Aus einer Mail des LKA Nordrhein-Westfalen im Februar 2016 geht hervor, dass er bereits zu dem Zeitpunkt von den Ermittlern für eine tickende Zeitbombe gehalten wurde.

28.08.2017

Bei einem Unfall im Kreis Diepholz sind eine Mutter und ihre beiden Töchter schwerst verletzt worden. Die 38-Jährige aus Lohne befuhr mit ihrem Wagen am Freitag gegen 16 Uhr die Bundesstraße Richtung Sulingen, als sie in Klein Lessen aus bislang unbekannter Ursache auf die andere Fahrbahnseite geriet und mit einem entgegenkommenden Tankfahrzeug zusammenstieß.

25.08.2017