Navigation:
Ein Eurojackpot-Lotterie-Schein.

Ein Eurojackpot-Lotterie-Schein. © Caroline Seidel/Archiv

Glücksspiele

Hälfte des 30-Millionen-Eurojackpots nach Niedersachsen

Die Hälfte des Hauptgewinns von gut 30,7 Millionen Euro der Lotterie Eurojackpot geht nach Niedersachsen. 15,36 Millionen Euro bekommt ein Internet-Spieler aus dem Bundesland, der einen Vierwochenschein abgegeben hatte, wie eine Sprecherin von Lotto Niedersachsen am Samstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Stuttgart/Hannover. Woher genau der Gewinner kommt, war zunächst unbekannt. Die andere Hälfte des Jackpots erhält ein Mann aus dem Raum Esslingen in Baden-Württemberg.

Beide Gewinner-Tippscheine enthielten die richtigen Zahlen 15-22-29-33-47 sowie die zusätzlichen Zahlen 3 und 7, die im finnischen Helsinki gezogen wurden. Beim Eurojackpot können Spieler aus 18 europäischen Ländern mitmachen. Erstmals war am Freitag auch Polen dabei.

Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen "6 aus 49" in Deutschland ist niedriger: Sie liegt bei 1 zu 140 Millionen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie