Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Grüne wollen Vertrag mit Muslimen
Nachrichten Niedersachsen Grüne wollen Vertrag mit Muslimen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 29.05.2016
Anzeige
Gifhorn

"Je schneller, desto besser", sagte die Landesvorsitzende Meta Janssen-Kucz am Sonntag am Rande des zweitägigen Landesparteitags in Gifhorn. Das Thema gehöre nicht in den Kommunalwahlkampf. Ziel sei, einen demokratischen Rahmen festzulegen: "Der Vertrag zeigt, der Islam gehört zu Niedersachsen." Die Delegierten des Parteitags sprachen sich mit 76 Ja-Stimmen bei 33 Nein-Stimmen und 28 Enthaltungen für den entsprechenden Antrag aus. Die Grünen wollen rund drei Monate vor den Kommunalwahlen ihr Profil schärfen.

Anfang Mai hatte die rot-grüne Landesregierung bekanntgegeben, auf eine Unterzeichnung des Islamvertrags bis zum Jahresende zu setzen. Nachdem es auf der Zielgeraden Kritik von Opposition und Kirche an der Ausformulierung gegeben hatte, stand der Vertrag nach einem Führungswechsel beim Landesverband der Muslime auf der Kippe. Vertreter der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) waren an die Verbandsspitze gerückt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die nach internen Machtkämpfen zerstrittene Bremer AfD ist am Sonntag zu einem außerordentlichen Landesparteitag in Bremerhaven zusammengekommen. Die 46 stimmberechtigten Mitglieder sollten im Laufe des Tages vier neue Vorstandsmitglieder wählen.

29.05.2016

Unbekannte haben von einer Brücke bei Twist im Kreis Emsland einen größeren Gegenstand auf die Autobahn 31 geworfen. Das Geschoss, vermutlich ein Stein, zerschlug am Freitagabend die Windschutzscheibe eines Autos, drang jedoch nicht in den Innenraum ein, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

29.05.2016

Bei einem schweren Unwetter mit Hagel ist das Dach einer Lagerhalle in Hann. Münden im Landkreis Göttingen zur Hälfte eingestürzt. Verletzt wurde niemand, die Halle im Industriegebiet im Ortsteil Volkmarshausen stand außerdem leer, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

29.05.2016
Anzeige