Navigation:
Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen.

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen. © Jens Büttner/Archiv

Ernährung

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen

Kinder und Jugendliche an Bremer Schulen sollen auch in den kommenden Jahren kostenlos Obst und Gemüse erhalten. Das Bundesland müsse dazu Mittel aus einem entsprechenden EU-Pogramm ausschöpfen, forderte die Grünen-Fraktion am Montag in einem Antrag für die Bürgerschaft.

Bremen. Ziel sei es, Schulkinder an eine ausgewogene Ernährungsweise heranzuführen und sie mit gesunden Lebensmitteln vertraut zu machen.

Bremen nimmt seit 2010 am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teil. Bisher musste das Bundesland ein Viertel der Kosten tragen, ab dem Schuljahr 2017/2018 übernimmt die EU die gesamten Kosten, hieß es von den Grünen. Hintergrund ist die Zusammenlegung der Schulprogramme für Obst und Gemüse sowie Milch und eine Erhöhung der europaweiten jährlichen Finanzausstattung um 20 Millionen Euro auf 250 Millionen Euro.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie