Navigation:
Ein Hochpräzisionslaser des Laser-Maschinenbauers LPKF.

Ein Hochpräzisionslaser des Laser-Maschinenbauers LPKF. © Julian Stratenschulte/Archiv

Maschinenbau

Geschäft mit Solarindustrie: Maschinenbauer LPKF profitiert

Nach einem Dämpfer im zweiten Quartal haben die Geschäfte des angeschlagenen Maschinenbauers LPKF Fahrt aufgenommen. Angesichts starker Auftragseingänge aus der Solarindustrie stieg der Umsatz im dritten Vierteljahr um über 5 Millionen Euro auf rund 26,5 Millionen Euro - das beste Quartal des Jahres, wie das Unternehmen mit Sitz in Garbsen bei Hannover am Dienstag mitteilte.

Garbsen. LPKF schrieb in dem Quartal mit rund 1,9 Millionen Euro auch wieder schwarze Zahlen. Vor Jahresfrist war ein Minus von 4,6 Millionen Euro angefallen.

In den ersten neun Monaten legte der Umsatz um 17 Prozent auf knapp 71,4 Millionen Euro zu, unter dem Strich blieb ein Minus von rund 0,4 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen allerdings noch Verluste von 7,6 Millionen Euro geschrieben. Der Auftragseingang legte um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu, der Auftragsbestand lag mit 47 Millionen Euro um 64 Prozent über Vorjahr. Nach zwei Verlustjahren sei LPKF zuversichtlich, die Wende hin zu profitablem Wachstum zu schaffen, sagte Vorstandssprecher Kai Bentz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie