Navigation:
Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal.

Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal. © U. Deck/Archiv

Prozesse

Gericht weist Klage gegen Rinderstall in Rastede ab

Drei Bürger aus Rastede (Kreis Ammerland) sind mit einer Klage gegen einen neuen Rinderstall gescheitert. Das Verwaltungsgericht Oldenburg wies ihre Klage ab, die sich gegen eine vom Landkreis erteilte Genehmigung für den Bau einer Tierhaltungsanlage gewendet hatte.

Oldenburg. Die Kläger hatten nach Gerichtsangaben vom Mittwoch das Verfahren als fehlerhaft gerügt. Sie befürchteten mehr Lärm, Verkehr sowie mehr Gerüche und Staub. Unter anderem habe es keine Umweltverträglichkeitsprüfung gegeben.

Diese Prüfung sei jedoch nicht notwendig gewesen, befand das Gericht. Zudem würden die Grenzwerte für Gerüche an den Grundstücken der Kläger nicht überschritten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Kläger können beim Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg einen Antrag auf Zulassung der Berufung stellen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie