Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Gefangene nähen Taschen aus alten Planen
Nachrichten Niedersachsen Gefangene nähen Taschen aus alten Planen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 04.09.2015
Ein Schild hängt am Eingang der JVA in Vechta. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Anzeige
Vechta

Die Staatskanzlei habe die Planen vom Tag der Deutschen Einheit nicht einfach wegwerfen wollen und kam daher auf die Idee, sie der Schneiderei der JVA zur Verfügung zu stellen.

"Die inhaftierten Frauen haben daraus mit Hilfe der hier tätigen Schneiderinnen eine großartige Kollektion entwickelt. Schick, praktisch und nachhaltig. Ich bin restlos begeistert", sagte Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) laut Mitteilung.

Zum Tag der Deutschen Einheit waren im vergangenen Oktober rund 700 Quadratmeter Banner in Hannover an Eingangstoren, Techniktürmen und Bühnen aufgehängt worden. Der Verkauf startet am 7. September im JVA-Shop der JVA für Frauen in Vechta. Ab dem 14. September sind die Taschen auch im Online-JVA-Shop erhältlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um gegen rechte Hetze gegen Flüchtlinge mobil zu machen, hat Musiklehrer Gerhard Torges aus Georgsmarienhütte die "Aktion Arschloch" gestartet. Diese soll das Lied "Schrei nach Liebe" der Berliner Band Die Ärzte wieder in die Charts bringen - bei iTunes, Google und Amazon gelang das innerhalb kurzer Zeit.

04.09.2015

Erstmals in seiner Amtszeit als Regierungschef besucht Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den afrikanischen Kontinent. Vom 18. bis 25. Oktober will der SPD-Politiker nach Südafrika reisen.

04.09.2015

Geoinformatiker der forschen an einem Verfahren, womit Trockenheit in Böden und Pflanzen frühzeitig erkannt werden soll. Wie die Hochschule am Freitag mitteilte, bereiten die Forscher beim Projekt "DryLand" eine Satellitenmission vor.

04.09.2015
Anzeige