Navigation:
LKW mit giftigen Flüssigkeiten hatte Unfall auf A2.

LKW mit giftigen Flüssigkeiten hatte Unfall auf A2. © Julian Stratenschulte

Unfälle

Gefahrguttransporter verunglückt: Giftbehälter leck

Bei einem Unfall eines Gefahrgutlasters auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Lehrte Ost und Hämelerwald ist ein Fass mit gesundheitsgefährdender Flüssigkeit beschädigt worden.

Lehrte. Wie die Polizei mitteilte, gelangte der giftige Stoff auch ins Erdreich. Die Autobahn blieb in Richtung Berlin bis auf weiteres voll gesperrt.

Der 39-jährige Fahrer des Gefahrgutlasters war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Nach den bisherigen Ermittlungen bremste ein vor ihm fahrender, unbeladener Schwertransporter stark ab. Der 39-Jährige konnte seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig bremsen. Um eine Kollision mit dem Tieflader zu vermeiden, wich er nach rechts aus. Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und kollidierte seitlich mit einer Schallschutzwand.

Der Auflieger wurde stark beschädigt. Die Ladung - mehrere Tonnen Fässer mit Gefahrstoff - verrutschte. In der Folge schlug ein Behälter mit Gift leck. Um was es sich bei dem gesundheitsgefährdenden Stoff handelt, war nicht klar. Auch die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Rund 140 Einsatzkräfte waren den Angaben zufolge teils mit schweren Schutzanzügen im Einsatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie