Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Fußgänger auf A7 von Auto erfasst und getötet
Nachrichten Niedersachsen Fußgänger auf A7 von Auto erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 11.09.2015
Anzeige
Seevetal

Ein Autofahrer erfasste den Mann auf der Überholspur. Der 31-Jährige wurde rund 200 Meter mitgeschleift, sagte ein Polizeisprecher in Harburg.

Der Getötete gehörte zu einer fünfköpfigen Reisegruppe, die auf der A7 in Richtung Hamburg unterwegs war. Am Rastplatz Seevetal hatte die Gruppe Pause gemacht. Die vier Begleiter des 31-Jährigen erlitten einen Schock. Die Autobahn wurde nach dem Zusammenstoß vor dem Horster Dreieck in beide Richtungen voll gesperrt. Es kam zu langen Staus im Berufsverkehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Könnern (dpa/lni) - Die Ursache für den Absturz eines Kleinflugzeugs bei Könnern in Sachsen-Anhalt ist noch unklar. Bei dem Unfall war am Donnerstag ein 52 Jahre alter Pilot gestorben, er war von Wittmund im Nordwesten Niedersachsens auf dem Weg nach Merseburg gewesen.

11.09.2015

Die Wahl seines Einbruchobjektes ist einem Ganoven in Bremen zum Verhängnis geworden. Ausgerechnet in die Wohnung einer Polizistin wollte der 57-Jährige eindringen.

11.09.2015

Der Bremer Wirtschaftswissenschaftler l hat gefordert, den Solidaritätszuschlag ab sofort schrittweise für die Unterstützung von Flüchtlingen einzusetzen. Zwar sei der Soli bis 2019 zweckgebunden an den Aufbau der ostdeutschen Länder, sagte Hickel am Freitag.

11.09.2015
Anzeige