Navigation:
Arbeit

Frauen verdienen im Schnitt 20 Prozent weniger als Männer

Frauen bekommen in Niedersachsen im Durchschnitt nach wie vor deutlich weniger Stundenlohn als Männer. Die Differenz verringerte sich im vergangenen Jahr zwar weiter, lag aber immer noch bei 20,4 Prozent.

Hannover. Das war ein Prozentpunkt weniger als 2015, teilte das Landesamt für Statistik in Hannover am Mittwoch mit.

Der durchschnittliche Brutto-Stundenverdienst von Frauen betrug 15,34 Euro, der von Männern 19,28. Vor zehn Jahren hatte die Lücke in Niedersachsen noch 25 Prozent betragen.

Die wesentliche Ursache für den Verdienstunterschied zwischen den Geschlechtern ist die vergleichsweise hohe Bezahlung im produzierenden Gewerbe, in dem vorwiegend Männern beschäftigt sind. Im dem von Frauen dominierten Dienstleistungssektor wird weniger bezahlt. Der Unterschied ist allerdings etwas geringer geworden, weil die Löhne in der Dienstleistungsbranche im vergangenen Jahr etwas stärker stiegen als im verarbeitenden Gewerbe.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie