Navigation:
Logo der Frauen Union während ihres Bundesdelegiertentages.

Logo der Frauen Union während ihres Bundesdelegiertentages. © Peter Steffen

Wahlen

Frauen Union: Stärkung der Alterssicherung für Frauen

Die Frauen in der CDU haben sich für eine Stärkung der eigenständigen Alterssicherung für Frauen ausgesprochen. Die Mütterrente dürfe nicht mehr auf die Grundsicherung im Alter angerechnet werden, verlangte der 32. Bundesdelegiertentag der Frauen Union am Samstag in Braunschweig in einer Erklärung.

Braunschweig. Die Mütterrente wurde 2014 eingeführt. Seither wird Frauen mit vor 1992 geborenen Kindern bei der Rente ein zusätzliches Jahr Erziehungszeit angerechnet.

Unterstützung erhielten die Frauen vom Sozialflügel der Union. Dessen Vorsitzender Karl-Josef Laumann erklärte zu der Forderung: "Das ist ein schneller und wirksamer Weg, Frauen mit einer kleinen Rente zu unterstützen. Die finanzielle Anerkennung von Erziehungsleistung darf nicht von der Rentenhöhe abhängen. Diese Ungleichbehandlung müssen wir beenden."

Außerdem forderte die Frauen Union von der künftigen Bundesregierung  unter anderem einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder im Grundschulalter und eine bessere Anerkennung der Pflege von Angehörigen.

Am Samstagnachmittag wollte Kanzlerin Angela Merkel eine Rede halten. Auch der niedersächsische CDU-Vorsitzende Bernd Althusmann sowie Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wurden erwartet. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie