Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen aus Lebensgefahr
Nachrichten Niedersachsen Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen aus Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 17.03.2017
Im Geburtstagskuchen wurden Cannabis-Rückstände gefunden. Quelle: Patrick Pleul/Archiv
Bremen

Die 25-Jährige und ihre 62 Jahre alte Kollegin in einer Bremer Flüchtlingsunterkunft waren am Mittwoch von einem 16 Jahre alten Bewohner zum Kuchenessen eingeladen worden. Kurz danach klagten die beiden über Übelkeit und wurden in Krankenhäuser gebracht. In den Kuchenresten fand die Polizei "deutliche Spuren von Cannabis".

Die Ermittlungen seien schwierig, sagte die Sprecherin. Beide Verdächtige beschuldigten sich gegenseitig. Der 16-Jährige hatte angegeben, den Kuchen von einem Bekannten aus Niedersachsen geschenkt bekommen zu haben. Der Mann sei befragt und in seiner Wohnung seien Beweismittel sichergestellt worden, sagte die Sprecherin. Unklar ist weiterhin, ob Cannabis der Grund für die lebensbedrohliche Situation der 25-Jährigen war.

dpa

Nach der Absage eines geplanten Auftritts des hochrangigen AKP-Funktionärs Mehment Mehdi Eker in Hannover hat sich Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink deutlich gegen einen Besuch des Politikers in seiner Stadt ausgesprochen.

17.03.2017

Wegen der zunehmenden Ausbreitung der Waschbären hat ein Experte der Umweltschutzorganisation NABU die ganzjährige Jagd auf die Tiere gefordert. Waschbären fressen nach Angaben des NABU-Amphibien-Experten immer mehr Kleintiere.

17.03.2017

Ein für Sonntag im niedersächsischen Nordenham geplanter Auftritt einer türkischen AKP-Abgeordneten ist von der Stadt abgesagt worden. Er befürchte, dass es dort zu Unfrieden und Turbulenzen kommen könnte, sagte Nordenhams Bürgermeister Carsten Seyfarth (SPD) am Freitag der dpa.

17.03.2017